Bei einer Maihochzeit sind Gäste aus dem fernen Kasachstan eingetroffen.

Die Hochzeit von Anna und Honza wurde eher formal und im Sinne der kasachischen Tradition abgehalten. Das Sommerwetter spielte mit und so konnte die Zeremonie auf der Hochzeitswiese stattfinden.

Mittagessen wurde in der angenehmen Umgebung des Getreidespeichers serviert, und zwar in folgender Zusammensetzung:

Zur Vorspeise gab es italienische Antipasti. Auf Wunsch des Bräutigams wurde Tomatencreme mit Oregano serviert. Zum Hauptgericht wählten die Neuvermählten ein gebratenes Kalbsrückensteak mit Spargel, Sahnekartoffeln und Spargel-Risotto mit Parmesan und Rucola aus. Zum Schluss gab es Mascarpone mit Erdbeeren.

Die tschechisch-kasachische Hochzeit war voller guter Energie und Traditionen. Gefeiert wurde bis in die frühen Morgenstunden. Es war uns eine Ehre, dass wir wieder einmal eine Erfahrung mit einer internationalen Hochzeit machen konnten.